Skip to content
Sep 17 20

Jugend Bogenschießen

Am Samstag 12. September reiste unsere Jugend zum BSV Granitland nach
St. Stefan zum Bogenschießen.
Nach dem alle mit Bögen und Pfeilen ausgerüstet waren, teilten wir uns auf
2 Gruppen auf. Nachdem alle beiden Gruppen den Parcour absolviert hatten, fuhren wir ins Feuerwehrhaus wo gemeinsam mit den Eltern noch Knackerbraten auf dem Programm stand.

Bilder

Aug 25 20

Nachwuchs Ilk Dominik

Am Montag den 24.08.2020 ist unser Feuerwehrstoch erneut bei unserem Kameraden Dominik Ilk und seiner Bianca gelandet!

Zur Geburt von Raphael dürfen wir Dominik und seiner Bianca recht herzlich gratulieren.

Alles Gute für die Zukunft und viele schöne Stunden wünscht die FF St. Oswald!

Aug 18 20

Personenrettung vom Hochstand

Am Freitag den 14.August 2020 wurde die interne Übung zum Thema Absturzsicherung abgehalten.

Anfangs wurden die theoretischen Grundlagen durchbesprochen und aufgefrischt.
Im Anschluss ging es um die gebräuchlichsten Knoten im Feuerwehrwesen zum Sichern, Halten und abseilen.

Der Übungsalarm lautete dann “Personenrettung vom Hochstand”.

2 Kameraden ausgerüstet mit Rettungsbrett, Bandschlingen & Rettungsleine stiegen auf die ca. 7m hohe Kanzel.
Es wurde festgestellt dass die Person nicht ansprechbar war, somit musste diese auf engsten Raum auf das Rettungsbrett gebracht werden.
Nachdem der Anschlagpunkt (Bandschlinge durch 2 Fenster) gemacht wurde, konnte die Übungspuppe am Rettungsbrett mittels HMS-Knoten (Halbmastwurf) einfach und sicher nach unten gebracht werden.

zu den Bildern

Aug 9 20

60 Jahre Feuerwehrmitglied

Den 90sten Geburtstag von Kamerad Paster Franz, nahm die Feuerwehr St. Oswald als Anlass um mit einer Abordnung zu Gratulieren.

Zum selben Anlass überreichte die FF St. Oswald auch die Ehrenurkunde des OÖ Landes Feuerwehrverbandes für 60 jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr.

Die Feuerwehr bedankt sich für die langjährige Mitgliedschaft, die geleistete Arbeit und die Kameradschaft und wünscht weiterhin viel Gesundheit und alles Gute.

Jul 21 20

Übung KFZ Brand 2.0

1 Unfallauto – 2 Übungen.

Letzten Freitag führte uns die FF Haslach eine Menschenrettung nach einem Verkehrsunfall vor.
Dieses “zerschnittene” Auto, nutzten wir am Montag den 20.07.2020 gleich nochmals für eine weitere Übung.

Hierzu wurde am Sonnwendfeuerplatz der Furtmühle wieder Feuer gelegt.

Dieser KFZ Brand war nur von 3 Seiten gut zugänglich, da das Auto von der Übung vom 03. Juli dicht daneben “parkte”.

Die Herausforderung der Atemschutzträger bestand darin, die starke Brandentwicklung in der Mitte der beiden Fahrzeuge in den Griff zu bekommen, kurzzeitig standen beide Autos in Flammen.
Nachdem mithilfe des Löschfahrzeuges die Unfallfahrzeuge auseinandergezogen wurden, konnten die Restlöscharbeiten ordentlich durchgeführt werden.

Bei dieser Übung hat sich wieder einmal gezeigt, wie wichtig unser eingebautes Hochdrucklöschsystem (Arbeitsdruck ca. 180bar) ist.
Für einen Autobrand reichen die mitgeführten 200 Liter Wasser in Kombination mit Schaummittel im Normalfall aus.

Jul 18 20

Übung Verkehrsunfall

Am Freitag 17.07.2020 veranstaltete die FF St. Oswald gemeinsam mit deren Nachbarfeuerwehr der FF Haslach eine Technische Rettungsübung.

Ziel war es das Kennenlernen der Arbeitsweise der FF Haslach bei einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person. Die Kameraden der FF Haslach führten die technische Rettung in professioneller Weise durch und erklärten dabei schritt für schritt die Vorgehensweise den Kameraden der FF St. Oswald

Im Anschluss konnten auch die FF Oswald die technischen Geräte der FF Haslach ausprobieren und es wurde auch abgestimmt bzw. abgeklärt, welche Aufgaben die FF St. Oswald im Ernstfall schon vorbereiten kann und durchführen kann.

Die FF St. Oswald bedankt sich noch mal sehr herzlich bei der FF Haslach für die professionelle und sehr gelungenen Präsentation.

zu den Bildern:

Jul 4 20

Übung Fahrzeugbrand

Nach der gesetzlichen Übungspause durch Covid-19 wurde der Übungsbetrieb wieder aufgenommen.

Dank einer Fahrzeugspende konnte die FF St. Oswald eine Fahzeugbrand beüben. Schauplatz der Übung war die Furtmühle am Platz des kürzlich stattgefundenen Sonnenwendfeuers.

Während der Anfahrt vom FF Haus, rüstete sich ein Atemschutztrupp mit den Geräten aus um sofort nach Eintreffen am Einsatzort mit den Löscharbeiten zu beginnen.

Als Löschmittel wurde ein Schaumangriff mittels UHPS gewählt. Als erstes wurde das Fahrzeug mit Unterlegkeilen gegen das wegrollen gesichert um dann sofort mit dem Löschangriff beginnen zu können. Binnen kürzester Zeit war der Brand gelöscht. Des weiteren versuchten der Atemschutztrupp mittel Brechstange und dem Force-Bergegerät die Türen bzw. auch die Heckklappe zu öffnen, was sich als sehr schwierig herausstellte.

Durch die starke Hitzeentwicklung kam es auch zu kleineren “Explosionen” durch die Gasdruckdämpfer der Heckklappe.

Da die Gelegenheit einen Fahrzeugbrand zu beüben eher selten ist, wurde auch die Jugend zu dieser Übung eingeladen und die Vorgehensweise durch den Jugendbetreuer Gerald Bauer den Jugendlichen erklärt.

Insgesamt namen 14 aktive Feuerwehrmitglieder, sowie 13 Jugendmitglieder an der Übung teil.

Herzlichen Dank an alle Teilnehmer und dem Team um Reinhard Gumpenberger welches die Übung ausgearbeitet und vorbereitet hat.

Da noch ein weiteres Fahrzeug zur Verfügung steht, ist für den nächsten Übungstermin einen gemeinsame Übung mit der FF Haslach geplant. Die FF Haslach wird uns bei dieser Übung die Geräte vorführen, welche für eine Technischen Einsatz zur Verfügung stehen und auch gemeinsam zu sehen welche Möglichkeiten die FF St. Oswald durch ihre Ausrüstung hat.

Fotos:

Apr 21 20

Brand Lagerhauswerkstätte Rohrbach-Berg

Am Dienstag 21.04.2020 um 06:21 Uhr heulte erneut die Sirene in St. Oswald

Wieder ging es nach Rohrbach, wo in der Lagerhauswerkstätte ein Brand ausgebrochen war.

Gemeinsam mit den Feuerwehren Perwolfing, Rohrbach und Oepping, galt es den Brand zu löschen und eine weitere Ausbreitung zu verhindern.

Die Feuerwehr St. Oswald, unterstützte die Kameraden vor Ort mit einem Atemschutztrupp, welcher zur Reserve abgestellt wurde, so wie beim Aufbau einer Löschleitung zum Brandobjekt.

Durch das eingreifen von insgesamt ca. 100 Feuerwehrmitgliedern, konnte ein Übergreifen des Feuers auf die Maschinenhalle verhindert werden.

Die FF St. Oswald war mit 5 Mann im Einsatz.

Um 07:54 konnte die FF St. Oswald die Einsatzbereitschaft wieder herstellen, und den Einsatz beenden.

Zu den Fotos: Bilder

Weitere Berichte:

FF Rohrbach

FF Oepping

Apr 13 20

Brandeinsatz am Ostersonntag in Rohrbach

Am 12.04.2020 um 15:16 Uhr heulte in St. Oswald die Sirene

Einsatzmeldung lautet: Brand Wohnhaus in Rohrbach

Bereits 4 Minuten später, fuhren 9 Kameraden mit dem LF-A ab in Richtung Einsatzort.

Noch während der Anfahrt zum Einsatzort, kam allerdings die Meldung, dass der Brand gelöscht ist und alle weiteren Einsatzkräfte wieder  einrücken können.

Die FF St. Oswald war mit 9 Mann am Weg zum Einsatzort, 14 weitere standen im Zeughaus abrufbereit.

Weitere Einsatzberichte:

http://www.ff-rohrbach.at/

https://www.ff-oepping.at/wp/einsatze/brandeinsatz-am-ostersonntag/

Jan 2 20

Ersatzbeschaffung MTF

Das letzte Jahr beschäftigten wir uns mit dem Austausch unseres Mannschaftstransportfahrzeuges, welches nach 25 Jahren Feuerwehrdienst ausgeschieden wurde. Eine Projektgruppe bestehend aus 9 Kameraden erstellte in einigen Sitzungen ein Konzept vom zukünftigen Fahrzeug. Dabei kam heraus, dass es ein größerer 9 Sitzer werden sollte. Deshalb fiel die Wahl auf einen Mercedes Sprinter. Bei einem Testwochenende mit einem Vorführwagen der Firma Oberaigner konnten sich alle Kameraden vom großen Platzangebot und den vielfältigen Möglichkeiten zum Feuerwehrausbau überzeugen.
Nach ein paar Monaten Lieferzeit durften wir das Fahrzeug im Oktober 2019 entgegennehmen. Da wir das Glück haben und unsere freiwilligen Mitglieder handwerklich bzw. technisch sehr breit aufgestellt sind, war für uns klar dass der Aufbau in Eigenregie erledigt werden kann, was auch widerum die Ausgaben auf ein Minimum beschränkte.
In über 370 ehrenamtlichen Stunden konnte so ein MTF zusammengestellt werden, welches qualitativ sicherlich auf Augenhöhe ist mit Fahrzeugen von anderen namhaften Herstellern. Danke hier nochmals an das Aufbauteam, wobei der Großteil der Abeiten von einem 4 köpfigen Team erledigt wurde!!
Seit Dezember 2019 ist das Fahrzeug nun im Dienst.

Einige Fakten zum Mercedes Sprinter:

  • 163PS Diesel
  • 6 Gang Schaltgetriebe
  • Hinterrad (kein Allrad, aufgrund Kosten-Nutzen weggelassen)
  • 3500kg zul. Gesamtgewicht
  • Rückfahrkamera
  • sonst nur einfache zweckmäßige Ausstattung

Feuerwehraufbau:

  • Blaulichtbalken in LED mit roter und grüner Funktion (für Einsatzleitung bzw. Atemschutzsammelstelle)
  • je 2Stk. LED-Blitzer im Kühlergrill bzw. in den hinteren Türen
  • je 1Stk. LED Umfeldbeleuchtung links und rechts
  • Funktionen werden über eine Steuerung bedient, welche vom alten MTF übernommen wurde, jedoch noch Stand der Technik ist
  • Wechselrichter 230V mit 1000Watt Dauerleistung, 2 Steckdosen hinter Beifahrersitz, 1 Steckdose im Kofferraum
  • Ladeerhaltung mit 12V Einspeisung auf Magnetstecker
  • Zwischen Fahrer- und Beifahrersitz eine multifunktionale Einsatzleitstelle mit ausklappbaren Schreibtisch sowie Platz für Ordner
  • 2 zusätzliche LED Streifen am Dachhimmel
  • große Funkuhr für die Einsatzleitung
  • Kofferraumausbau mit Stauraum in Kisten für diverse Einsatzutensilien