Skip to content
Feb 21 21

Storchenlandung in Minihof

Am 19.02.2021 kurz nach Mitternacht landete der Storch in Minihof. Geboren wurde die kleine Rosa den Eltern Michael und Carina. Alle sind wohlauf wenn auch noch etwas Müde.

Wir wünschen der jungen Familie alles Gute und viel Glück für die Zukunft.

Jan 29 21

Digitalisierung der Feuerwehren

Auch in St. Oswald wurde das Funksystem digitalisiert. Nach langer Vorbereitung ist es nun soweit und sämtliche Funkgeräte wurden umgestellt. In Eigenregie wurde der Einbau der Fahrzeugfunkgeräte, der Fixstation im Kommandoraum so wie der Einbau der Handfunkgeräte durchgeführt. Ein herzliches Danke an das gesamt Team welches beteiligt war. Die Abnahme erfolgte durch die Fa. Eurofunk Kappacher GmbH

Dez 24 20

Jahresrückblick 2020

Unser Jahresrückblick ist auch online verfügbar!

Zeitung 2020_Onlineversion

Dez 24 20

Friedenslicht 2020

Wie schon Tradition, brachte auch im Jahr 2020 am 24. Dezember unsere Feuerwehrjugend das Friedenslicht in die Häuser der Gemeinde St. Oswald.
Ein herrzliches Dankeschön gilt in diesem Jahr der FPÖ St. Oswald, die als Spende für die Jugend Loop Schals zur Verwendung als Mund Nasen Schutz zur Verfügung stellte.
Die Jugend bedankt sich sehr herzlich für die gegebenen Spenden, die ja wiederum unserer Feuerwehrjugend zu Gute kommt.

In diesem Sinne, Wünscht die Feuerwehr St. Oswald ein frohes Fest und einen guten Rutsch in das Jahr 2021!

Nov 30 20

Unfall mit Flüssigkeitsaustritt

Zu einem Unfall mit auslaufenden Flüssigkeiten aus einem Fahrzeug wurde die FF St. Oswald heute vormittags per Telefon gerufen.

Den Covid-19 vorgaben entsprechend wurde der Einsatz mit minimalem Personalaufwand abgewickelt.

Die auslaufenden Flüssigkeiten wurden mittels Ölbindemittel gebunden und ordnungsgemäß entsorgt.

Zu den Bildern:

Okt 18 20

Wissenstest Jugend Teil1

Unter Einhaltung der Corona Maßnahmen fand am Samsatg 17. Oktober die Theoretische Prüfung des Wisenstests bei uns im Feuerwehrhaus statt. Da auf Grund der Pandemie in diesem Jahr die gewohnte Form des Tests in der Volksschule Rohrbach nicht durchfürbar ist. Die Prüfung wurde mittels Handy App abgelegt.
Von unserer Jugend nahmen: Lara Venzl, Martin Haselgruber, Lorenz Bauer,
Agnes Mandl in der Stufe Bronze, Marcel Altendorfer in Silber, Jacob Haselgruber, Felix Hörlezeder, Sarah Gumpenberger, Carina Getzinger und Paul Mandl in der höchsten Stufe Gold daran teil.
Natürlich bestanden alle den Test. Der praktische Teil wird vorrausichtlich am 21. November auf Abschnittsebe durchgeführt.

Sep 26 20

Jugendleistungsabzeichen Gold

Das Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Rohrbach war am Samstag den 26. September Austragungsort für das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold.

Venzl Jan war dieses Jahr der einzige Teilnehmer unserer Jugend. Er bestand die Prüfung Dank der guten Vorbereitung natürlich mit Ausgezeichnetem Erfolg.
Das FjLA Gold gilt als höchste Auszeichnung in der Feuerwehrjugend, und ist durch die Intensive Vorbereitungsarbeit auch der erste Schritt in den Aktivstand.

Bilder

Sep 17 20

Jugend Bogenschießen

Am Samstag 12. September reiste unsere Jugend zum BSV Granitland nach
St. Stefan zum Bogenschießen.
Nach dem alle mit Bögen und Pfeilen ausgerüstet waren, teilten wir uns auf
2 Gruppen auf. Nachdem alle beiden Gruppen den Parcour absolviert hatten, fuhren wir ins Feuerwehrhaus wo gemeinsam mit den Eltern noch Knackerbraten auf dem Programm stand.

Bilder

Aug 25 20

Nachwuchs Ilk Dominik

Am Montag den 24.08.2020 ist unser Feuerwehrstoch erneut bei unserem Kameraden Dominik Ilk und seiner Bianca gelandet!

Zur Geburt von Raphael dürfen wir Dominik und seiner Bianca recht herzlich gratulieren.

Alles Gute für die Zukunft und viele schöne Stunden wünscht die FF St. Oswald!

Aug 18 20

Personenrettung vom Hochstand

Am Freitag den 14.August 2020 wurde die interne Übung zum Thema Absturzsicherung abgehalten.

Anfangs wurden die theoretischen Grundlagen durchbesprochen und aufgefrischt.
Im Anschluss ging es um die gebräuchlichsten Knoten im Feuerwehrwesen zum Sichern, Halten und abseilen.

Der Übungsalarm lautete dann “Personenrettung vom Hochstand”.

2 Kameraden ausgerüstet mit Rettungsbrett, Bandschlingen & Rettungsleine stiegen auf die ca. 7m hohe Kanzel.
Es wurde festgestellt dass die Person nicht ansprechbar war, somit musste diese auf engsten Raum auf das Rettungsbrett gebracht werden.
Nachdem der Anschlagpunkt (Bandschlinge durch 2 Fenster) gemacht wurde, konnte die Übungspuppe am Rettungsbrett mittels HMS-Knoten (Halbmastwurf) einfach und sicher nach unten gebracht werden.

zu den Bildern